Live-Show

Inseln des Nordens

Färöer - Island - Lofoten -Grönland - Spitzbergen

Sonntag, 29.01.23 // 16:30 Uhr

Linden-Museum, Wanner-Saal
Hegelplatz 1, 70174 Stuttgart

Olaf Krüger und Kerstin Langenberger verbindet die Begeisterung für die Natur und Kultur des Nordens. Nach sechs umtriebigen Recherchejahren stellen sie die schönsten und wildesten Eilande Nordeuropas in einer packenden Live-Show vor!    

Island, das sagenhafte Naturwunder aus Feuer und Eis. Grönland, die Heimat der Inuit und verblüffender Rekorde. Spitzbergen, das arktische Eldorado für Tierfotografen aus aller Welt. Den Inselstaat der Färöer, der für seine Wetterkapriolen ebenso berühmt ist wie für seine Steilküsten. Und natürlich: die Lofoten, die nicht nur das Zuhause von Dorschfischern sind, sondern auch ein wahres Paradies für Liebhaber des Nordlichts.    
Die vielfach ausgezeichnete Naturfotografin Kerstin Langenberger lebt seit zehn Jahren in Skandinavien. Für den Vortrag fotografierte sie u.a. den Ausbruch des isländischen Vulkans Eyjafjallajökull. Ein Jahr lang ließ sie sich in Spitzbergen zum Arctic Nature Guide ausbilden, begegnete Eisbären und Walrossen und dokumentierte das längste Schlittenhunderennen Europas.    
Olaf Krüger, Fotojournalist und Reisender aus Leidenschaft, wanderte wochenlang durch Hornstrandir, Islands rauen Norden, ehe er die atemberaubende Natur Ostgrönlands kennenlernte. Sie steht in krassem Gegensatz zu den ernüchternden Lebensumständen der Inuit.  Auf den Färöer-Inseln besuchte er eines der legendären Grottenkonzerte des Komponisten Kristian Blak und ließ sich von der Fußballbegeisterung der Färinger anstecken. Immer wieder stellte er fest, dass die Uhren langsamer ticken auf den 18 Inseln im Nordatlantik. Das Wörtchen „kanska“ (vielleicht) ist im Sprachschatz der Färinger tief verankert und ob die Fähre wirklich ablegt, bestimmt immer noch das Wetter!   

Für die Live-Multivision „Inseln des Nordens“ haben Kerstin und Olaf keinen Aufwand gescheut: Eindringliche Porträts, schwelgerische Landschaftsaufnahmen und über die Leinwand tanzende Nordlichter in nie gesehenen Zeitraffersequenzen verleiten zum Staunen und Träumen. Selten erlebten Zuschauer die fragile Schönheit des Nordens so unmittelbar – es sei denn, sie bereisten sie selbst.

Zur Person

Kerstin Langenberger & Olaf Krüger

Kerstin Langenberger & Olaf Krüger

Kerstin Langenberger

Die gebürtige Rheinländerin verliebte sich nach dem Abitur Hals über Kopf in Skandinavien und verbrachte seitdem sieben Jahre in Island und je ein Jahr in Norwegen und auf Spitzbergen. Dort lebt und arbeitet die Globetrotterin als Arctic Nature Guide, Hüttenwart, Ranger und Fotograf.

Fotografie ist für Kerstin ebenso eine Leidenschaft, wie die wilden Landschaften und extremen Lichtstimmungen der Arktis: das Staunen außerhalb des Suchers hat sie nicht verlernt. Zusammen mit Olaf Krüger arbeitet sie an einem gemeinsamen fotografischen Großprojekt über die „Inseln des Nordens“. Ihre außergewöhnlichen Bilder sind international vielfach prämiert worden, u.a. beim „GDT Europäischen Naturfotograf des Jahres“, „Glanzlichter“ und „Asferico“. Ihr erster Bildband „50 Highlights Island“ wurde sofort zum Bestseller.

Die Kamera ist für Kerstin Langenberger das Medium, mit dem sie ihre Liebe zur Natur am besten vermitteln kann. Sie erwartet und erarbeitet sich ihre Motive auf oft langen (Ski-)Wanderungen und verzichtet dabei bewusst auf motorisierten Transport. Sie versucht ihr Leben so gut es geht mit Klima- und Naturschutz zu vereinbaren und dabei auch andere für einen respektvollen Umgang mit der Natur zu begeistern.


Olaf Krüger

Olaf Krüger studierte Kunstgeschichte und Germanistik. Seine große Leidenschaft für das Reisen führte den Fotojournalisten und Buchautor rund um den Globus, ehe er 1990 erstmals nach Indien reiste. Seither folgten mehr als zwanzig ausgedehnte Reisen in ein Land, das er gerne als "Lebensaufgabe" bezeichnet.
2010 wurde er für besondere Leistungen auf dem Gebiet der Deutsch-Indischen Beziehungen und für seine Arbeit als Fotojournalist mit dem Gisela-Bonn-Preis ausgezeichnet.
Auf Anhieb fasziniert war Olaf Krüger von Island. Parallel zu seinem Vortrag („ISLAND / Sagenhafte Insel“) erschien ein opulenter Bildband über die Nordmeerinsel. Ein weiterer Band ("Highlights Island / 50 Ziele, die Sie gesehen haben sollten) erschien zur Buchmesse 2011.

Seine Bilder und Reportagen wurden vielfach veröffentlicht (GEO, ADAC-Reisemagazin, DIE ZEIT, Outdoor, Bild am Sonntag, Weingarten-Kalenderverlag, Marco Polo, Abenteuer und Reisen u.a.). 
Mit dem Autoren-Ehepaar Edda und Michael Neumann hat er zwei Indien-Bildbände bei C.J. Bucher, München, publiziert. Ein weiterer über die schönsten Heritage Hotels in Indien ist im Herbst 2009 beim Umschau-Verlag in Neustadt a. d. Weinstraße erschienen. Außerdem veröffentlichte er beim Dresdner Kahl-Verlag den Reportageband „Die lange Nacht des großen Shiva – Geschichten aus Indien“.

Seit Jahren präsentiert Olaf Krüger seine Live-Reportagen live einem begeisterten Publikum in Deutschland, Österreich und in der Schweiz, u.a. auf dem Frankfurter Weitsicht-Festival, auf der Mundologia in Freiburg und beim Schweizer Veranstalter Explora.
Sehr großen Wert legt er bei seinen Produktionen auf die eigens zu seinen Bildern komponierte Musik und lässt den Besucher durch Originaltöne, sowie gleichermaßen kenntnisreiche und pointierte Textpassagen hautnah am Geschehen teilnehmen.
Olaf Krüger ist berufenes Mitglied der Gesellschaft für Bild und Vortrag (GBV), Mitglied der Bildagentur imagebroker und Initiator der Vortragsreihe TRAUM UND ABENTEUER - Live-Reportagen, die unter die Haut gehen (Stuttgart).

www.arctic-dreams.com
www.olafkrueger.com