Abenteuer Live-Stream – weltweit bis an die Ränder der Erde

Was ist ein Live-Stream? Und kann man damit Fernweh und Abenteuerlust genauso transportieren, wie bei unseren Live-Veranstaltungen in den großen Sälen? Was passiert mit den Streams nach der Ausstrahlung? Wie wird die Unterstützung der Zuschauer aufgeteilt? Ein ehrlicher Blog-Beitrag über das digitale Unterwegssein im virtuellen Raum.

Text/Bild: Daniel Snaider / Olaf Krüger

 


Irgendwie wie Fernsehen machen. So fühlt es sich an. Denn statt in strahlende, erwartungsvolle Gesichter zu schauen, blickt man als Moderator oder Referent in eine kleine schwarze Glaslinse. Kein Feedback, keine Mimik der Zuschauer, kein Husten, keine Getränkeflasche, die versehentlich mit dem Fuß umgestoßen wurde und durch den Saal scheppert, und vor allem kein Applaus. Nur ein schwarzes Loch, das Worte und Bilder schluckt und irgendwo auf diesem Planeten wieder ausspuckt. Der erste ERDANZIEHUNG / TRAUM & ABENTEUER Live-Stream steht an. Wir merken schon bei den Proben, dass ein Übermaß an Konzentration gefordert ist. Doch die Zuschauer da draußen sollen davon nichts merken. Der Live-Stream ist jetzt unsere Verbindung zu den Besuchern, die wir normalerweise live in den Sälen begrüßen.

Das Ziel des Live-Streams ist identisch mit dem Ziel, das wir auch in großen Sälen anstreben: dem Zuschauer einen erfüllenden, packenden und inspirierenden Abend zu bereiten. Gemeinsam mit uns soll unser Publikum für gut zwei Stunden abtauchen – in fremde oder auch bekannte Welten. Wir wollen eine Auszeit schenken und es ermöglichen, weiterhin gemeinsam unterwegs zu sein. Mit dabei sind auch viele Event-Reihen und Partner, die diesen Live-Stream teilen und veröffentlichen.


Geplant haben wir von TRAUM & ABENTEUER und ERDANZIEHUNG ein Format „Live-Stream“ schon länger… Corona hat den letzten Anstoß gegeben.
Als wir am 16. März 2020 über Nacht die Info bekommen: Lockdown, alle öffentlichen Events müssen abgesagt werden, lag noch rund ein Viertel der Saison vor uns. Schade, denn wir hatten noch richtig tolle Themen und Vorträge im Programm. Corona hat von einem Tag auf den anderen alles verändert. Für uns, für alle, überall, weltweit.
Weltweit – das ist das Stichwort! … Wir kramen in unserer Kreativ-Kiste, in der alle Ideen und Gedanken landen, die uns über die Jahre eingefallen sind und die unsere regelmäßigen Team-Meetings hervorbringen. Ein weltweiter Live-Stream ist ein Punkt, der schon lange auf der Liste steht. Realisierbar wird er durch moderne Technik und Internet.

Hm, wie macht man sowas? Anleitungen und Youtube-Videos gibt es viele. Dort schaut auch alles ganz einfach aus. Die Praxis ist eher ernüchternd: Bitrate, Serverstabilität, CPU-Auslastung, Chat-Einbindung, Aufrufe und Abrufe, Kamera-Einstellungen, Ton, Software, Lichteinstellungen… Dinge und Begriffe mit denen wir uns in den darauf folgenden Wochen beschäftigten. Und dann sind da auch noch die Investitionen! Und wie kriegen wir das, was wir am Ende in unserem Studio produzieren in Echtzeit durch den virtuellen Raum direkt zu Euch nach Hause?
Es gibt immer einen Weg, man muss ihn nur finden„.

Vor allem stellte wir uns aber die Frage: „Wie kommt der Stream bei den Zuschauern an?“

Drei Stunden vor dem ersten Stream dann der interne Lockdown: Kein Ton, kein Mucken – nichts, einfach nichts! Wohin ist der Sound verschwunden? Da war es wieder, das schwarze Loch. Kann uns jemand helfen? Nein, natürlich nicht, hört uns ja auch keiner. Doch nach einer Stunde: Er ist wieder da, der Ton; ausgespuckt vom schwarzen Loch irgendwo aus den Weiten des Universums.

Dann endlich, nach Wochen der Vorbereitung, Countdown.: 3,2,1… wir sind on Air! Olaf macht die Anmoderation. Alles scheint nach Plan zu laufen oder etwa doch nicht? 500, 650, 800, 1000, 1200…. der Teilnehmer-Zähler steigt im Sekundentakt. Nervosität macht sich breit, noch breiter, da war sie ja schon von Anfang an…!
Und plötzlich alles weg, kein Bild. Da ist es schon wieder, dieses verdammte schwarze Loch! Sind wir gehackt worden? Nein, es ist der Chat! Vollkommen überlastet. Oh Gott! Einzige Option: Chat deaktivieren. Und jetzt? Es läuft wieder, alles super! Und wir können es kaum glauben: so viele Leute die uns, die die Partner-Veranstalter und diesen Live-Stream mit einem finanziellen Beitrag unterstützen. So viel Solidarität! Der Spendenstand steigt und steigt, auch noch zwei Tage später. Das ist überwältigend. Das ist großartig. Danke von Herzen! Ein Lichtblick in stürmischen Zeiten. Motivation weiter Durchzuhalten.

Live-Stream, und danach? Erleichterung, Euphorie und die Erkenntnis, dass jede Situation auch eine neue Chance ist. Auch wenn nicht alles beim ersten Mal geklappt hat, so bleibt das Gefühl ein neues, globales Format umgesetzt zu haben, das die Zuschauer erreichen kann. Fernweh, dieses Gefühl von Freiheit und Unterwegssein, kann auf viele Arten transportiert werden, rein digital und selbst in Zeiten der Einschränkung.
Die Welt dreht sich weiter, nichts bleibt wie es war. Doch eins bleibt: die Zuschauer. Deren Feedback erreicht uns letztendlich nicht in Form eines tosenden Applauses, sondern in digitaler Form: unzählige positive Kommentare, E-Mails und Nachrichten über alle digitalen Kanäle und Soziale Medien wie WhatsApp, Instagram und Facebook.

Vielen Dank, Ihr seid großartig! Es war uns eine Ehre mit Euch unterwegs zu sein. Wir freuen uns weiter mit Euch bis an die Ränder der Erde zu reisen.

Euer Beitrag – eine große Unterstützung für uns!

Herzlichen Dank für jeden Beitrag, den Ihr bei den Live-Streams spendet. Der Live-Stream ist für Euch kostenlos. Wir wollen Euch damit eine Freude machen, Euch aus dem Alltag entführen und das Gefühl von Fernweh und Unterwegssein vermitteln. Mit den Live-Streams haben wir die Möglichkeit, weiter mit Euch bis an die Ränder der Erde zu reisen.

Aber EUER BEITRAG HILFT auch und wird aufgeteilt auf viele Menschen, die sich wirtschaftlich in der aktuell schwierigen Situation über Wasser halten müssen. Mit Eurem Beitrag unterstützt ihr…


…. Künstler und Referenten, die derzeit keine Auftritte haben und somit, mit ihren Vorträgen keine Einnahmen mehr erzielen können. Es soll helfen, zumindest einen Teil der Grundabsicherung zu decken. Der Live-Stream bietet den Künstlern zudem eine Plattform um ihre Buchprojekte oder Ähnliches bekannt zu machen. Aus diesem Topf werden auch Anfahrtskosten und Übernachtungskosten der Künstler für den Live-Stream bezahlt.

alle Veranstalter und deren Mitarbeiter, die diesen Live- Stream organisieren, umsetzen, bewerben und durchführen. All diese Menschen trifft die Situation hart, denn derzeit sind keine Live-Veranstaltungen im größeren Rahmen machbar. Dieser Topf deckt einen Teil der laufenden Kosten wie Miete, Internet, Telefon, Strom etc. ab, die weiterhin bezahlt werden müssen. Ihr helft die Zeit zu überbrücken, bis Normalität einkehrt.

Techniker und Kosten für jeden Live-Stream: Wow, wir wussten auch nicht, was uns da erwartet. Der technische Aufwand für die Umsetzung eines Live-Streams ist gewaltig. Ohne großen Aufwand geht hier gar nichts. Es steckt eine Menge Technik wie Kameras, Ton, Licht, Studio, sowie Know-How von Profis drin. All die Leute, die diesen Stream technisch umsetzen unterstützt ihr also ebenfalls. Außerdem helft Ihr, die Kosten für Server, Hosting, Hardware und Software zu stemmen und natürlich die Bewerbung über unterschiedliche Plattformen…

Alle Zuschauerspenden tragen dazu bei, diese seltsame Zeit zu überstehen und wirtschaftlich durchzuhalten, um dann hoffentlich wieder Live vor Euch auf der Bühne stehen zu können.

Wir alle danken Euch von Herzen für Eure Solidarität und Unterstützung.

Alle kommenden Live-Streams auf
www.livestream.weltundwir.de


Welt & Wir / Backstage

4 Kommentare

  1. Avatar
    von Viola,

    Danke für all die Energie, den Aufwand und die Kosten, die ihr in das neue Abenteuer Livestream gesteckt habt. Es hat großen Spaß gemacht und wir freuen uns schon auf die nächste Ausgabe.
    Toll gemacht!
    Viola
    Die Welt wartet

    1. Daniela Kagerbauer
      von Daniela Kagerbauer,

      Hallo Viola,
      vielen lieben Dank für deinen Kommentar. Super, dass es dir gefallen hat. Genau das hoffen wir immer zu schaffen.
      Wir freuen uns auch schon auf den nächsten Stream um mit euch bald wieder an die Ränder der Erde reisen zu können. 🙂
      Viele liebe Grüße,
      Dani und das ganze ERDANZIEHUNG-Team

  2. Avatar
    von Jürgen,

    Hallo Erdanziehungsteam
    Den ersten Stream habe ich noch verpasst, aber bei der Panamericana mit der Vespa waren wir dabei und sind voll begeistert. Die nächsten Termine sind im Kalender geblockt. Eure Initiative ist große Klasse und wir unterstützen alle gerne

    Wir können den 20.10. kaum erwarten

    Juergen

    1. Daniela Kagerbauer
      von Daniela Kagerbauer,

      Hallo Jürgen,
      vielen Dank für deine tolle Nachricht. Es freut uns sehr, dass es dir gefallen hat! Wir geben unser Bestes und freuen uns auch schon sehr auf den 20.10 mit Thomas Huber. Das wird was Besonderes 😉 Toll, dass ihr mit dabei seid!
      Wir sehen uns…bzw…ihr seht uns 🙂
      Viele sonnige Grüße ausm Altmühltal,
      Dani und das ganze ERDANZIEHUNG-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise.